Virale Infekte

Akute Sinusitis: Ursachen

Akute Sinusitis: Ursachen

Eine der häufigsten Ursachen für eine akute Sinusitis ist eine virale Infektion der oberen Atemwege. So kann ein vermeintlich harmloser Schnupfen eine Entzündung der Nebenhöhlen nach sich ziehen. In der Folge kann es auch zu einer bakteriellen Zusatzinfektion (Sekundärinfektion) kommen.

Virale Infektion häufige Ursache für akute Sinusitis

Eine virale Entzündung stellt die häufigste Ursache für eine akute Sinusitis dar. Dabei spielen besonders oft folgende Viren eine Rolle:

  • Rhinoviren (die typischen Schnupfen-Erreger!)
  • Influenzaviren (Grippe-Erreger)
  • Parainfluenzaviren

Wirkt schnell und langanhaltend Otriven Sinuspray 0,1%

Wirkt schnell und langanhaltend

Das abschwellende Nasenspray zur unterstützenden Behandlung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis).

  • Für ein schnelles Abschwellen der Nasenschleimhaut
  • Erleichtert den Abfluss von Sekreten
  • Mit der Frische von Menthol (Aromastoff)
  • Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren
Mehr Informationen

Meistens entsteht eine akute Sinusitis auf dem Boden eines Erkältungsschnupfens: Die Nasenschleimhaut ist geschwollen, das Nasensekret kann nicht abfließen – ein Sekretstau in den Nebenhöhlen ist die Folge. Im weiteren Verlauf siedeln sich häufig zusätzlich Bakterien wie z. B. Streptococcus pneumoniae oder Haemophilus influenzae an (bakterielle Sekundärinfektion) – eine Behandlung mit Antibiotika kann in diesem Fall sinnvoll sein. Erfahren Sie hier mehr über die Behandlung von Sinusitis.

Gut zu wissen: Gut zu wissen:

Tritt eine akute Sinusitis immer wieder auf (akut rezidivierende Sinusitis), kann dies auch auf anatomische Veränderungen der seitlichen Nasenwand zurückzuführen sein. Eine entsprechende Untersuchung beim HNO-Arzt kann Aufschluss über derartige Veränderungen geben.

In seltenen Fällen können auch Pilze die Ursache für eine akute Sinusitis sein.

Die besten Tipps bei Sinusitis

Viel Trinken
1 / 4

Viel Trinken

Ein Plus an Flüssigkeit ist bei Sinusitis besonders wichtig. Denn auf diese Weise wird festsitzendes Sekret verflüssigt und die angegriffenen Schleimhäute befeuchtet. Geeignet ist zum Beispiel warmer Kräutertee oder stilles Mineralwasser. Eine Flüssigkeitsaufnahme von zwei bis drei Litern täglich ist ideal.

Ausreichend Ruhe
2 / 4

Ausreichend Ruhe

Das Immunsystem leistet bei einer Nasennebenhöhlenentzündung Schwerstarbeit. Um den Organismus nicht zusätzlich zu belasten, ist körperliche Schonung ein Muss! Verzichten Sie also auf sportliche Aktivitäten und gönnen Sie sich Ruhe. Zudem ist viel Schlaf wichtig – denn dann laufen die Regenerationsprozesse auf Hochtouren. Versuchen Sie auch, Stress zu vermeiden. Denn Stress ist Gift für das Immunsystem.

Otriven SinuSpray 0,1% wirkt schnell und langanhaltend
3 / 4

Otriven SinuSpray 0,1% wirkt schnell und langanhaltend

Otriven Sinuspray 0,1% wird zur unterstützenden Behandlung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) eingesetzt. Der Wirkstoff Xylometazolin sorgt dafür, dass die Nasenschleimhaut schnell abschwillt. So wird auch der Abfluss von Nasennebenhöhlensekreten erleichtert. Das besondere Plus: Der Aromastoff Menthol wird als angenehm kühlend empfunden und verstärkt das Gefühl, besser durchatmen zu können.

Gut zu wissen:Gut zu wissen:

Otriven Sinuspray 0,1% ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Weitere Informationen zum Produkt

Rotlicht
4 / 4

Rotlicht

Die Bestrahlung mit Rotlicht gilt als bewährtes Hausmittel bei Sinusitis. Tatsächlich kann Wärme wohltuende Effekte haben. Hier kommt es auf einen Versuch an. Sollten Sie sich unsicher sein, ob die Bestrahlung mit Rotlicht für Sie geeignet ist, sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hilfe aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke

Effektive Mittel gegen Sinusitis erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke.

Mehr erfahren
Sinusitis bei Kindern: Tipps

Sinusitis bei Kindern: Tipps

Das können Eltern von erkrankten Kindern tun.

Mehr erfahren
Sinusitis: Mythos oder Wahrheit?

Sinusitis: Mythos oder Wahrheit?

Lesen Sie hier, was wirklich stimmt.

Mehr erfahren
Sinusitis vorbeugen: Tipps

Sinusitis vorbeugen: Tipps

Mit diesen Tipps können Sie sich vor einer Sinusitis schützen.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Wirkt schnell und langanhaltend Otriven Sinuspray 0,1%

Wirkt schnell und langanhaltend

Das abschwellende Nasenspray zur unterstützenden Behandlung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis).

  • Für ein schnelles Abschwellen der Nasenschleimhaut
  • Erleichtert den Abfluss von Sekreten
  • Mit der Frische von Menthol (Aromastoff)
  • Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren
Mehr Informationen

Schnupfen natürlich behandeln Otriven Meerwasser mit Eukalyptus

Schnupfen natürlich behandeln

Medizinprodukt


Auch bei Sinusitis (Nasennebenhöhlen­entzündung) geeignet: Otriven Meerwasser mit Eukalyptus befreit die Nase durch seinen osmotischen Effekt und wirkt so auf natürliche Weise abschwellend – ohne die Nasenschleimhaut auszutrocknen.

  • 100% natürliches, hypertones Meerwasser mit Eukalyptus
  • Wirkt abschwellend und befreit die Nase auf natürliche Weise
  • Kein Gewöhnungseffekt
  • Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren
Mehr Informationen

Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizenziert.